Max Hofbauer verstorben

Max Hofbauer (+)Ausgerechnet zu Allerheiligen heißt es Abschied von einem unserer Senioren zu nehmen: Max Hofbauer verstarb im Alter von 82 Jahren.

Hier der Link zur Traueranzeige.

Max war in den Sechziger- und Siebzigerjahren begeisterter Segelflieger. L-Spatz und B-4 waren seine Lieblingsflugzeuge, mit denen er von Fürstenfeld aus für damalige Verhältnisse äußerst ausgedehnte Flüge absolvierte. Er nahm auch gerne am Clubleben Teil, war bei jedem Arbeitseinsatz vertreten und war auch bei jedem Spaß dabei. Wir werden ihn vermissen. Gerne trieb Max mit seinen Fliegerfreunden so manchen Schabernack. Unvergessen etwa die Geschichte, als er sich mit Krawatte ins Segelflugzeug setzte, wohl wissend, dass sie laut Tradition abgeschnitten werden würde. Prompt liefen die Kollegen mit einer Schere herbei, begannen zu schnipseln. Schon bald wurden ihre Gesichter lang und länger – Max hatte einen Stahlstab in seiner Krawatte versteckt und lachte von Herzen.

Ein anderes Mal meldete er über Funk, dass er keine Thermik mehr finden könne und leider, leider außenlanden müsse. So ein Zufall: Die Landung erfolgte direkt vor seiner Haustür, wo schon eine Reihe geladener Gäste auf die “zufällige” Landung wartete…

Nachdem er in Pension gegangen war, zog er sich langsam von der Fliegerei zurück. Als auch sein Sohn Gerhard den Club verließ, wurden seine Besuche immer seltener. Er widmete sich mehr seiner zweiten Leidenschaft, der Musik. Er komponierte gerne und war auch ein talentierter Verfasser eleganter Gedichte. Seine Heimatstadt Fehring ernannte ihn zum Ehrenbürger.

Max verließ uns am 25.Oktober im Alter von 82 Jahren. Wir werden uns stets gerne an ihn erinnern.

Wir verwenden Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Für nähere Details sehen Sie unsere Datenschutzrichtlinien ein.