Heimkehr: Pilatus B4

{rokbox title=|OE-5738 Pilatus B4 :: Klaus strahlt…| thumb=|images/stories/segel/klein/b4_03.jpg|}images/stories/segel/gross/b4_03.jpg{/rokbox} Über einen Neuzugang dürfen sich die Segelflieger freuen. Es ist uns gelungen, eine günstige Pilatus B4 aus der Schweiz zu bekommen. Das Flugzeug stammt aus den 1980ern, besteht aus Metall statt GFK und ist top in Schuss. Sie ist extra für den Kunstflug ausgerüstet und erlaubt Figuren bis zu +7g und -4.5g! Außerdem ist die B4 ein gutmütiges und ganz passables Flugzeug für kurze bis mittlere Streckenflüge.

Auf den Bildern hier ist noch das alte schweizerische Kennzeichen drauf. In Zukunft wird sie OE-5738 heißen.

Wir besaßen bereits in den späten 1970er Jahren eine B4, die auf den Namen “Moriz Lippe” getauft war, einem der Fürstenfelder Flugpioniere. Sie wurde leider 1982 bei einem Startabbruch so schwer beschädigt, dass sich eine Reparatur nicht mehr lohnte. Der Pilot kam damals zum Glück glimpflich davon.

Nun freuen wir uns über die “Heimkehr” des beliebten Flugzeugs, das unseren Flugzeugpark weiter abrundet.

{rokbox title=|OE-5738 Pilatus B4 :: Hier noch in der originalen schweizer Lackierung| thumb=|images/stories/segel/klein/b4_02.jpg|}images/stories/segel/gross/b4_02.jpg{/rokbox} {rokbox title=|OE-5738 Pilatus B4 :: Alt und Jung sind begeistert| thumb=|images/stories/segel/klein/b4_01.jpg|}images/stories/segel/gross/b4_01.jpg{/rokbox}

Fotos: Phillip Winkelmayer

 

 

Wir verwenden Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Für nähere Details sehen Sie unsere Datenschutzrichtlinien ein.