Intensivkurs Fallschirm erfolgreich gestartet

{rokbox title=|Fallschirmkurs 2014 :: 10 Schüler mit Ausbildnern und Absetzpiloten| }images/stories/fallschirm/gross/fs_kurs_2014_800x600.jpg{/rokbox} Euphorisch, aufgeregt, hochkonzentriert: So haben die 10 Teilnehmer des diesjährigen Fallschirmspringerkurses die ersten beiden Schulungstage hinter sich gebracht. Nach ausgiebiger theoretischer Einführung absolvierten schon am Samstag alle Teilnehmer sicher ihren ersten Sprung aus 1.000m Höhe. Kursleiter Manfred “Ferdl” Art und seine Schützlinge (Foto) werden noch die ganze Woche intensiv weiter schulen. 

Der Intensivkurs für die Fallschirmsprungausbildung 2014 war generalstabsmäßig vorbereitet. Rechtzeitig zum Kursbeginn wurde die Absetzmaschine nach einem längeren Werftaufenthalt aus Linz überstellt. Die D-EEGW wurde dort technisch auf Vordermann und optisch auf Hochglanz gebracht und präsentiert sich in einem prächtigen Zustand. Komplett neu installiert wurde der „Springer-Kit 2014“ und ein metrischer Höhenmesser als zusätzliche Skydive-Ausstattung. Der Kern der Absetzpiloten wurde mit Olaf Auner, Wolfi Hanfstingl und Sepp Koch aufgestockt und damit auf eine breitere Basis gestellt.

{rokbox title=|Fallschirmkurs 2014 :: Florian am fabriksneuen Schirm kurz vor der Landung| }images/stories/fallschirm/gross/fs_kurs_2014_florian.jpg{/rokbox} Am Samstag, den 5. 4. 2014 war es dann endlich soweit: Präsident Klaus Richter konnte gemeinsam mit Peter Richter, Luis Trummer und Olaf Auner 10 begeisterte Fallschirmsprungschüler bei herrlichem Frühlingswetter auf dem Flugplatz Fürstenfeld begrüßen! Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging´s bereits zur Sache. Der Schulungsleiter Ferdl Art motivierte die ihm anvertrauten Neulinge nicht nur im Rahmen praktischer Übungen, wie Fallschirmkunde, der Bewältigung von Notsituationen, etc., sondern begeisterte auch im professionellen Theorieunterricht! 

Der Einweisungssprung aus 1000 m Höhe mit automatischer Auslösung bildete die Krönung des ersten Schulungstages. Die lange Vorfreude auf den Kursbeginn hat sich für uns und die neuen Jungs voll ausgezahlt – strahlende Gesichter wohin man blickte!

Am Sonntag ging die Ausbildung bereits in die nächste Phase: den Sprungschülern wurde die Aufgabe gestellt, sich ohne Funkanweisungen die Landungen selbst einzuteilen. Am Montag dann der nächste Schritt: die manuelle Auslösung der Schirme! 

Insgesamt lässt sich bereits jetzt – in der frühen Ausbildungsphase – berichten: Der Sportflieger-Club Fürstenfeld ist um eine hochmotivierte, sehr talentierte und absolut nette Gruppe von Flugsportbegeisterten reicher!

Wir verwenden Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Für nähere Details sehen Sie unsere Datenschutzrichtlinien ein.